Covid-19 in Südafrika: Aktuelle Infos zur Situation im Mai 2020

covid-19-suedafrika-aktuelle-infos

Covid-19 in Südafrika: Aktuelle Infos zur Situation im Mai 2020

Seit dem 27.3.2020 befindet sich Südafrika im Lockdown. Die südafrikanische Regierung beeindruckt mit ihrer entschlossenen und umsichtigen Strategie zur Bekämpfung des Corona Virus in Südafrika und erhält dafür internationale Anerkennung. Bisher konnte damit ein explosionsartiger Anstieg der Infektionen wie in den USA, Russland oder Brasilien verhindert werden. Darüber hinaus hat die sehr schnelle Reaktion der Regierung auch ermöglicht, dass sich das Land auf die Krise vorbereiten konnte, also zum Beispiel Krankenhäuser mit zusätzlichen Intensiv-Betten ausrüsten, Test Kids organisieren und die Strukturen zum Testen aufbauen und natürlich auch die Menschen auf die Notwendigkeit eines neuen sozialen Verhaltens wie Abstandsregeln etc. vorbereiten.

Covid-19 in Südafrika in Zahlen am 26.5.2020:

Insgesamt wurden 596.777 Menschen auf das Covid-19 Virus getestet.
Davon wurden  wurden 23.615 Menschen positiv getestet. Dies entspricht einer Rate von 399 Infektionen pro Millionen Einwohner. (Zum Vergleich: Deutschland hat 2162 Infektionen pro Millionen Einwohner).
Bisher sind landesweit 481 Menschen an Covid-19 verstorben.
Die gute Nachricht ist, dass auch mehr als die Hälfte der an Covid-19 Erkrankten (11.917 Menschen) bereits wieder genesen sind.
Bei den Infektionszahlen gibt es große regionale Unterschiede. Die Metropolen wie Johannesburg, Pretoria, Durban, Port Elisabeth und Kapstadt, inklusive der Weingebiete sind besonders betroffen. Fast 65% aller positiven Fälle sind in Kapstadt verortet.

Weitere Infos zu den Infektionszahlen und zu den regionalen Hotspots veröffentlicht das südafrikanische Gesundheitsministerium hier: Corona Virus in Südafrika

Nachdem am 1.5.2020 bereits die ersten Lockerungen in Kraft traten (Stufe 4 des Lockdowns), und wir seitdem nun immerhin für 3 Stunden am Tag zum Spazieren gehen oder Joggen das Haus verlassen dürfen, hat der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa in seiner Ansprache am 25.5.2020 angekündigt, dass am 1.6.2020 landesweit der Lockdown auf die Stufe 3 gesetzt wird. Wir warten allerdings noch auf eine Bestätigung, ob es eventuell Sonderregelungen für besonders betroffenen Regionen gibt. Wie überall auf der Welt steht auch die südafrikanische Regierung unter großem Druck, denn wie in vielen Ländern sind die sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns in Südafirka erheblich. Viele Menschen verlieren ihre Jobs und gerade die ärmste Bevölkerung hat keinerlei finanzielle Polster, um Monate ohne Einkommen auszuharren. Die Stufe 3 des Lockdowns soll nun helfen, die schnell um sich greifenden sozialen Folgen zu mildern.

Zu den Lockerungen zählen u.a. die folgenden Massnahmen:

  • Es dürfen alle Unternehmen und Einrichtungen ihre Arbeit wieder aufnehmen, wenn auch unter strikten Hygiene-Auflagen sowie mit dem Gebot, dass wer auch immer kann von zu Hause aus arbeiten soll.
  • Die Schulen öffnen zumindest teilweise: ab dem 1.6. dürfen die Klassen 7 und 12 zurück in die Schule, aber natürlich auch hier mit strengen Hygiene-Auflagen
  • Die Ausgangssperre ist weitestgehend aufgehoben, wir dürfen uns wieder ganztags im Freien aufhalten, allerdings nur im engen Familienkreise, und nur im Umkreis von 5 km von unserem Zuhause – Treffen mit Freunden, Ansammlungen oder organisierter Sport ist nach wie vor nicht erlaubt.
  • Alkohol darf zumindest limitiert wieder verkauft werden – der Verkauf von Zigaretten ist nach wie vor verboten
  • Reisen zwischen Provinzen sind nach wie vor nicht erlaubt, alle internationalen Reiseverbote bleiben bestehen

Es geht also bergauf, allerdings steigen die Infektionszahlen noch, d.h. die Lockerungen sind mit großer Vorsicht zu genießen und eigenverantwortliches Verhalten aller ist wichtiger denn je. Momentan wird geschätzt, dass Südafrika etwa Mitte Juli den Höhepunkt der Krise erreicht hat.

Ab wann Reisen nach Südafrika wieder möglich sein werden hängt damit also auch mehr denn je von unser aller Verhalten ab und natürlich auch von den Entwicklungen in anderen Ländern.

Du planst einen Aufenthalt in Südafrika ? 

Eine Liste mit hilfreichen Tipps, wie du in Zeiten großer Planungsunsicherheit, deinen Südafrikaaufenthalt dennoch planen kannst, findest du in unserem Blogbeitrag Hinweise und Tipps zur Planung deines Auslandsaufenthaltes während der Corona Krise.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, wie sich die Corona Infektionen in Südafrika entwickeln, und welche Maßnahmen von der Regierung ergriffen werden, empfehlen wir die Webseite des südafrikanischen Gesundheitsminsteriums zu Covid-19 in Südafrika .

Auch live&learn wird natürlich weiter informieren, um dich über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.

Kontaktiere uns, wenn du einen Südafrikaaufenthalt planst und Fragen und Sorgen hast, wann der nächste Starttermin ist.  Ende Juni werden wir besser einschätzen können, wie sich die Situation weltweit entwickelt und was dies für internationale Reisen in der zweiten Hälfte des Jahres bedeutet. Noch sind wir positiv gestimmt, dass die weitreichenden Maßnahmen der verschiedenen Regierungen erfolgreich sind. Wir alle können am besten helfen, wenn wir uns trotz der neuen Freiheiten insbesondere an die Maßnahmen der Selbstisolation halten.

Bleibt gesund und optimistisch!

Natürlich ist auch das live&learn Team für deine Fragen zum Covid-19 in Südafrika erreichbar.


COVID-19 Reiseinformationen

Share This