Reisen nach Südafrika nach Corona Pandemie wieder möglich! Grenzen öffnen am 1.10.2020

Wir haben es geschafft! Reisen nach Südafrika sind nach der Corona Pandemie wieder möglich!

Nach über 6 Monaten Lockdown und striktem Covid-19 Management, sinken die Zahlen der täglichen Neuinfektionen stetig, mittlerweile sind sie auf unter 1000 gesunken. Knapp 90% der an Corona Erkrankten sind wieder genesen.

Endlich ist die Zeit reif, das private und öffentliche Leben weiter zu normalisieren – auch wenn die neue Normalität wie überall auf der Welt mit einigen Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen verbunden ist. Am 16.9.2020 kündigt der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa in seiner Ansprache an, das Südafrika bereit ist, ab dem 1.10.2020 den Lockdown Level 1 einzuläuten, der weitreichende Lockerungen bringt, zum Beispiel die Öffnung der internationalen Grenzen. Juhuu!

Wir haben die wichtigsten Punkte des Lebens unter Lockdown Level 1 zusammengefasst:

Reisen Südafrika nach Corona

In seiner langersehnten Ansprache am 16.9.2020 kündigt Cyril Ramaphosa an, dass Südafrika für den Level 1 des Lockdowns bereit ist. Level 1 bringt weitere Erleichterungen für das private und öffentliche Leben und soll durch die Öffnung der Grenzen insbesondere die Wiederbelebung des internationalen Tourismus ermöglichen und damit auch einen der wichtigsten Wirtschaftssektoren Südafrikas in Schwung bringen.

reisen südafrika Corona

Die wohl wichtigste Lockerung ist die Öffnung der Grenzen ab dem 1.10.2020 - allerdings zunächst nur für Länder, die nicht als Risikogebiet eingestuft sind. Kontaktiere uns für weitere Infos zu den Ländern, für die Südafrikas Grenzen sich öffnen. Auch die Anzahl der Grenzposten, über die eine Einreise nach Südafrika möglich ist, bleibt zunächst limitiert.

südafrika reisen corona

Internationale Touristen müssen bei der Einreise einen negativen Corona Test vorweisen können, werden auf Covid-19 Symptome geprüft und werden gebeten die südafrikanische Covid-19 Alert App auf ihrem Smartphone zu installieren.

Um den Ausbruch einer 2. Welle zu verhindern, bleiben verschiedene Beschränkungen des privaten und öffentlichen Lebens bestehen. Dazu gehören die Limitierung von Menschen, die gleichzeitig in Restaurants, Shops etc. erlaubt, Einschränkungen bei öffentlichen Veranstaltungen sowie die Maskenpflicht und Abstandsregeln.

Die Restriktionen zum Verkauf von Alkohol werden weiter gelockert, eine Ausgangssperre zwischen 0 und 4 Uhr morgens bleibt bestehen - dies hat sich als sehr sinnvoll erwiesen um die Verletzung von Abstandsregeln sowie alkoholbedingte Autounfälle zu verhindern. Letzteres soll vor allem die Kapazitäten der Krankenhäuser schonen.

Die Verhinderung des Ausbrauchs einer 2.Welle wir durch weitere medizinische Massnahmen unterstützt. Dazu zählen vor allem die Ausweitung von Covid-19 Tests, Anti-körpertertests sowie die Arbeit an der Entwicklung eines Impfstoffs.

Du möchtest mehr über Freiwilligenarbeit, Praktikum, Sabbaticals, Sprachkurse oder Reisen in Südafrika erfahren? 

Kontaktiere uns für weitere Informationen zur aktuellen Lage in Südafrika sowie eine persönliche Beratung!



COVID-19 Reiseinformationen

Share This