Covid-19: Spende für eine Suppenküche in Kapstadt

spenden-suppenküche-kapstadt

Covid-19: Spende für eine Suppenküche in Kapstadt

Covid-19 Notfallprogramm: Unterstütze Claras Kampagne und spende für eine Suppenküche in Kapstadt! Leiste einen Beitrag zur Ernährungssicherheit während der Covid-19 Krise in Südafrika.

Nach ihrem Abitur engagierte sich Clara im Rahmen eines Freiwilligendienstes in unserem Partnerprojekt Soziale Arbeit Kapstadt. Die schwierige Lebenssituation der Menschen in Vrygrond, für die sie sich im Rahmen ihres Freiwilligendienstes engagiert hat, sind ihr noch gut in Erinnerung geblieben. Als die Covd-19 Pandemie ausbrach, war ihr sofort klar, dass besondere Unterstützung benötigt wird, um die Covid-19 Krise in Stadtteilen wie Vrygrond zu bewältigen. Daher ist sie sofort unserem Aufruf gefolgt und hat sich in unserem Virtual Volunteer Programm engagiert, um die Suppenküche unseres Partnerprojektes in Vrygrond über diesen Fundraiser zu unterstützen.

Vrygrond - KApstadts älteste informelle Siedlung

spende-suppenküche-kapstadt

Vryground, Südafrika, in Kapstadts ältester, informeller Siedlung leben ca. 40.000 Menschen. Das Leben im Township ist bestimmt vom täglichen Kampf gegen die vorherrschende Gewalt und den HUNGER, sowie um das finanzielle Überleben in einer wirtschaftlich schwachen Umgebung.

Die Corona Pandemie verschärft die ohnehin angespannte Lage: die Hygienevorschriften sind auf Grund mangelnden Fließwassers schwer einzuhalten, zudem verloren viele Bewohner Vrygrounds ihre Arbeit und somit ihre Lebensgrundlage. Armut und Hunger nehmen immer mehr zu. Das Resultat: Geschwächte Immunsysteme sind ein guter Nährboden zu Ausbreitung der Corona Pandemie.

Suppenküche in Vrygrond

spende-suppenküche-südafrika

Doch Vrygrond gibt sich nicht so schnell geschlagen. Die Einrichtung „Where Rainbows Meet“ setzt sich seit über 10 Jahren mit verschiedenen Programmen für die Bewohner Vrgronds ein und schreitet auch während der Corona Pandemie zur Tat. Zur Zeit ist ein wesentlicher Fokus die Grundversorgung der Bevölkerung. Die Suppenküche bekocht täglich mehhrere 1000 und es werden immer mehr, da viele im Verlauf der Pandemie ihre Jobs verlieren. Als NON-PROFIT Einrichtung finanziert sich „Where Rainbows Meet“ vornehmlich aus Spendengeldern. Und hier kommst du ins Spiel: Wann hast du zuletzt einen Freund oder Freundin zum Essen eingeladen? Wäre es nicht an mal wieder an der Zeit, jemandem eine kleine Freude zu machen?

Was kannst du tun?

Mit live&learn und „Where Rainbows Meet“ ist das ganz einfach: Schon mit einer kleinen Spende von 30 Rand  –  das entspricht ca. 1,50 € – ermöglichst du einem Bewohner Vrygronds eine sättigende Tagesmahlzeit! Mit 10 Euro ermöglichst du eine Tagesmahlzeit für eine ganze Familie!

Folge dem Link, um auf der Crowdfunding Platform Chuffed. Org für die Suppenküche von Where Rainbows Meet zu spenden. 



COVID-19 Reiseinformationen

Share This