Denis Goldberg – Freiheitskämpfer, Humanist und Mandelas weißer Mitstreiter – zu Gast in Deutschland

Denis Goldberg – Freiheitskämpfer, Humanist und Mandelas weißer Mitstreiter – zu Gast in Deutschland

Ein besonderer Veranstaltungstipp für alle Südafrikafans – am 2. Oktober 2015 habt ihr die Möglichkeit, Denis Goldberg – Freiheitskämpfer, Humanist und Mandelas langjährigen Mitstreiter in der Bücherstube in Gernsbach zu begegnen.

„In unserer Familie habe ich früh gelernt, dass die Würde aller Menschen zu achten ist. Meine Mutter legte Wert darauf, jedem Besucher mit Respekt und Höflichkeit zu begegnen. Die letzte Kartoffel war immer für den Gast“, sagte Denis Goldberg einmal in einem Interview. Und so hat er sich schon früh entschieden, den unterschiedlichen Hautfarben oder Rassen in seinem Land keine Bedeutung beizumessen, sondern sich Zeit seines Lebens für deren Gleichberechtigung und ein gemeinsames Miteinander einzusetzen. Es war ihm keine Pflicht, sondern ein Bedürfnis – auch als der Kampf lebensbedrohlich wurde und Prof. Dr. Dr. hc Denis Goldberg für seine Überzeugung ins Gefängnis musste.

Am 12. Juni 1964 wurde Nelson Mandela in Südafrika zusammen mit sieben weiteren Kämpfern gegen die Apartheid zu viermal lebenslanger Haft verurteilt. Als „Angeklagter Nr. 3“ und einziger Weißer saß damals Denis Goldberg mit Mandela auf der Anklagebank. Erst 1985 wurde Goldberg aus der Haft entlassen. Nach 22 Jahren im Gefängnis und vielen Jahren im Exil kehrte er 2002 in seine Heimat Südafrika zurück. Bis heute engagiert sich Denis Goldberg unermüdlich und vehement für die Völkerverständigung, gegen Rassismus und für soziale Gerechtigkeit. Es ist sein Auftrag, es war sein Auftrag, immer, immer wieder, damals wie heute.

Dafür hat er viel eingesetzt, viel geopfert, viel verloren. Aber auch viel gewonnen! Und genau davon wird er in seiner unnachahmlich freundlichen, heiteren und trotz der Schwere seiner Lebensgeschichte unverbitterten Art erzählen, wenn er Anfang Oktober ins Murgtal kommt. Auf Einladung des Gernsbacher Vereins share for life e.V., der sich für Kinder-Bildungsprojekte in Südafrika und interkulturellen Austausch zwischen den beiden Nationen einsetzt, wird er einige Veranstaltungen für Jung und Alt bestreiten.

„Mandelas Vermächtnis – bewahrt oder vergessen?“

So lautet der Titel der Veranstaltung am 2.Oktober 2015 in der Bücherstube Gernsbach.
Denis Goldberg wird während seines Besuches nicht nur zurückblicken auf ein bewegtes Leben, sondern auch zur aktuellen Situation in Südafrika Stellung nehmen. Denn noch immer hat ein großer Teil der schwarzen Bevölkerung keinen Anteil am wirtschaftlichen Erfolg des Landes. Führenden Politikern wird dagegen regelmäßig Korruption und Verschwendung öffentlicher Gelder vorgeworfen. Und ausgerechnet die „Rainbow Nation“ wurde im April von rassistisch motivierten Unruhen erschüttert. Ist dies das Land, für das Mandela, Goldberg und viele andere gekämpft haben? Als Aktivist und Zeitzeuge des Anti-Apartheid-Kampfes gibt Denis Goldberg einen interessanten Einblick in die Entwicklung des seit 20 Jahre demokratischen Staates Südafrika. Er vermittelt eine authentische Einschätzung der heutigen Situation und stellt mögliche Optionen und Perspektiven für die Zukunft des Landes und des Kontinentes zur Diskussion.

Goldberg ist ein aufmerksamer Beobachter des Zeitgeschehens, interessanter Gesprächspartner und großartiger Redner.

Don’t miss this opportunity and make your way to Gernsbach!

Einladung Goldberg event

Text und Grafik mit freundlicher Genehmigung von share-for-life e.V.



Du möchtest mehr über Freiwilligenarbeit, Praktika, Sabbaticals, Reisen oder Sprachkurse in Südafrika erfahren?
Share This