Tradtion trifft Moderne – die Brautpreis App

Tradtion trifft Moderne – die Brautpreis App

Südafrika ist ein Ort, an dem Tradition und Moderne auf besonders vielfältige Weise aufeinandertreffen. Der Anblick von Menschen in traditionellen Outfits und Smartphone in der Hand verblüfft, wenn man meint, dass Tradition und Moderne zwei unvereinbare Gegensätze sind. In Südafrika ist das anders. Das zeigt auch Robert Matsaneng, ein 26 jähriger Programmierer aus Johannesburg, der die „Lobola App“ erfand – eine App zur Errechnung des Brautpreises. Lobola wird auch heute noch in den meisten traditionsbewussten, schwarzen Familien verhandelt; „Kühe“ sind  die gängige Währung, in der der Preis errechnet wird. Dabei werden verschiedene Faktoren wie Alter, Gesundheit, Ausbildung, Kinder, etc. berücksichtigt. Die App errechnet in Sekundengeschwindigkeit, wie viele Kühe oder Geldscheine aufgebracht werden müssen, um die Frau des Herzens in seinen Haushalt übernehmen zu dürfen. Dabei handelt es sich nicht um einen käuflichen Erwerb der Frau, sondern vielmehr um eine Entschädigung der Familie, die in ihre Tochter investiert hat und sie als Familienmitglied verliert.
Einen interessanten Weltspiegel – Beitrag mit mehr Hintergründen zum Lobola Ritual und der Lobola App findet ihr in der Mediathek der ARD



Du möchtest mehr über Freiwilligenarbeit, Praktika, Sabbaticals, Reisen oder Sprachkurse in Südafrika erfahren?
Share This